wir woanders

Malaysia

12. Juli – 21. August 2018

Malaysia hatten wir vor Beginn unserer Weltreise gar nicht richtig auf dem Schirm. Inzwischen sind wir mehr als begeistert von diesem Land, den Menschen und der Vielfalt der Natur. Insgesamt waren wir 41 Tage auf dem Festland und im malaysischen Teil von Borneo unterwegs. Mit weniger Zeit lässt sich das sicher auch in einer Rundreise von etwa drei Wochen erleben.

So vielfältig wie seine Landschaft sind auch die Menschen im Vielvölkerstaat Malaysia. Nur jeder Zweite ist Malaie, viele stammen aus China und Indien. Es ist ein islamisches Land, doch dank Religionsfreiheit leben auch Buddhisten, Christen, Konfuzianer, Hinduisten und Sikhs ihre Bräuche.

Bei Alkohol und Kleidung heißt die Devise ebenfalls: vornehme Zurückhaltung, etwa so wie damals beim Fünf-Uhr-Tee – dieses Ritual haben die Briten ihrer früheren Kolonie hinterlassen, ebenso wie den Linksverkehr und ihre Sprache, die fast jeder versteht.

Na? Lust bekommen? Dann fangt doch mit der Recherche nach der besten Reisezeit an und klickt Euch durch unsere Reiseberichte.

Du planst eine längere Reise? Dann findest Du hier unsere Übersicht zu den Klimazonen!
Asien war nie unsere erste Wahl, wenn es darum geht in den Urlaub zu fahren. Eigentlich eher unsere letzte Wahl... Da gab es immer andere Länder, die uns mehr gereizt haben. Umso überraschter sind wir, dass wir über ein halbes Jahr in mehreren asiatischen Ländern continue reading
Kota Kinabalu bzw. einfach nur "KK" genannt, ist die Hauptstadt des malaysischen Bundesstaates Sabah. Früher war der Ort unter dem Namen Jesselton bekannt. Das ehemalige Jesselton wurde allerdings im Zweiten Weltkrieg komplett zerstört und nach dem Krieg wieder aufgebaut und in Kota Kinabalu (Stadt Kinabalu continue reading
Nach einer einzigen und kurzen Nacht in Kota Kinabalu wollen wir direkt weiter in die Berge. Genauer gesagt in den Mount Kinabalu Nationalpark und das kleine Örtchen Poring mit seinen Hot Springs. Bis nach Poring sind es etwa 120 Kilometer. Für einen Überblick der Transportmöglichkeiten continue reading
Auch Dinge des täglichen Lebens gehören zu einer Weltreise dazu. Wir sind noch auf Borneo im beschaulichen Kuching und genießen unseren Aufenthalt in Marco Polos Guesthouse. Heute liegt nichts wahnsinnig Großes an, kein Strand, kein Tauchgang und (auch mal) kein Nationalpark, den es zu entdecken continue reading
Heute cruisen wir wieder mit einem Roller durch die Gegend. Der öffentliche Nahverkehr um Kuching ist zwar gut, aber nicht perfekt ausgebaut. Den Kubah Nationalpark können wir zum Beispiel nur mit dem Taxi erreichen. Auch wenn es hier in Asien die günstigen Grab-Taxis gibt (das continue reading
Mit Kuching sind wir schnell warm geworden. Mit den Leckereien vom Food Festival waren wir ruckizucki überzeugt. Abgesehen von der kulinarischen Auswahl ist Kuching eine tolle Stadt, da sie sehr kompakt aufgebaut und vieles fußläufig zu erreichen ist. Es gibt ein Chinatown, Little India und continue reading
Wir sind immer noch in Malaysia, genauer auf Borneo. In Kuching, der Hauptstadt des malaysischen Bundesstaates Sarawak. Mit 634.517 Einwohnern (2006) ist sie die größte Stadt auf der Insel Borneo. Dies fällt allerdings kaum auf. Zeit für einen kurzen Bericht: Alljährliches Food-Festival Bereits im Taxi continue reading
Sie gibt sich schon von weitem zu erkennen. Die Stadt. Auch die Hochhäuser, allen voran die Twin Towers! Ungewiss schauen wir aus den Fenstern unseres Busses mit dem wir gerade (bzw. vor 8 Stunden) aus dem Paradies losgefahren sind. Die Perhentians haben uns continue reading
Bevor wir unsere Weltreise gestartet haben war uns klar, dass wir auf dieser Reise einen Tauchkurs machen wollen. Bisher hatten wir das grob irgendwann und irgendwo für Indonesien geplant... Die Perhentian Islands waren ungeplant und genauso wenig wussten wir von diesem vielfältigen Tauchrevier. Hier gibt continue reading
Eigentlich sahen unsere Pläne vor, dass wir den ältesten Regenwald der Welt erkunden: Der Taman Negara. Es ist DER Nationalpark Malaysias und beheimatet den 130 Millionen Jahren alten tropischen Dschungel. Somit ist der Taman Negara das älteste Waldgebiet der Erde. Besagter Nationalpark liegt ca. drei Stunden continue reading
Die Cameron Highlands liegen auf einer Gebirgskette etwa 200 Kilometer von der Hauptstadt Kuala Lumpur entfernt und sind sozusagen das Hochland von Malaysia. Wir sind aus George Town, Penang, mit dem Bus ca. vier Stunden gefahren. Die Fahrt stellte sich als äußerst angenehm heraus. Ausgestattet mit continue reading
Mit dieser Überschrift ist der Nationalpark der Insel Penang gemeint. Er ist mit etwa 25qm der kleinste Nationalpark Malaysias und liegt im Nordwesten der Insel. Hier soll es Urwald, Affen, Warane und tolle Strände geben. Klingt gut! Nachdem wir bisher hauptsächlich in den Städten unterwegs continue reading
Nachdem wir uns mit dem inner-circle von George Town mehr als angefreundet hatten und wie in dem vorherigen Bericht beschrieben von der interkulturellen Stimmung wie auch Vielfalt hin und weg waren, haben wir uns nun Fahrräder ausgeliehen. Dies geht in George Town ganz einfach mit continue reading
George Town ist der Hammer! In so vieler Hinsicht. Die Stadt ist lebhaft und wuselig, aber auf eine liebenswerte und entspannte Weise. Im Vergleich zu Bangkok geht es hier viel ruhiger zu. Das liegt natürlich auch an der Anzahl der Einwohner: Bangkok = über 8 Millionen George continue reading

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.